DORFFEST 2018

MEHR GEMEINDE: DAS DORFFEST AM 1. MAI
Alle Jahre wieder? Nun: Nicht ganz. Aber zum zweiten Mal fand am 1. Mai das Lanser Dorffest statt – organisiert von den Lanser Vereinen. Nach dem Erfolg des ersten Festes vor drei Jahren trumpften die Vereine auch dieses Jahr wieder auf: Insgesamt wurden über 400 Essen verkauft – 100 Bosna, 200 Schweinesteaks und 100 Paar Würsteln. Und das bei ca. 350 Gästen, die bei einem Mix aus Wolken und Sonnenschein den Tag miteinander in der Lanser Dorfmitte verbrachten. Dabei wurden die Einnahmen des Festes nicht an die einzelnen Vereine weitergegeben, sondern verbleiben in einem gemeinsamen Topf. So konnten beispielsweise noch rechtzeitig vor dem Dorffest insgesamt 30 neue Festgarnituren aus dem vorhandenen Budget angeschafft werden. Diese Garnituren stehen über das gesamte Jahr verteilt natürlich auch allen Vereinen für deren Aktivitäten zur Verfügung. Auch die Gemeinde hat die Anschaffung mit 30% der Kosten unterstützt.
DER FRÜHE VOGEL FÄNGT DEN WURM
Am Vorabend des 1. Mais feierte das „Partyvolk“ aus Lans und Umgebung noch eine Maibaumparty im Lambertisaal, am nächsten Tag ging es schon los: Das Dorffest startete morgens mit einer Heiligen Messe – für die knurrenden Mägen gab es anschließend deftige Speisen – bereitgestellt von der Schützengilde. Kaffee und köstliche Schokokuchen, Biskuitrouladen und Gitterkuchen buken und sponserten der Chor Cantiamo. Für die Getränke ist Pfarrer Adrian und dem Pfarrkirchenrat zu danken. Dazu spielte die Musikkapelle munter auf – mit einem Kurzauftritt der jungen Musiker aus Lans und Sistrans. Eine Premiere! Die Jugendreferentinnen der Musikkapelle Lans und Sistrans, Andrea Gruber und Elisabeth Knoflach, haben nämlich beschlossen, ein gemeinsames Jugendorchester zu etablieren – unter der musikalischen Leitung von Raphael Eichler aus Sistrans. Mitgewirkt haben dabei junge, bereits aktive Musikanten und Musikschüler aus beiden Dörfern – 31 Kinder im Altersdurchschnitt von 13 Jahren gaben dabei ihr Können zum Besten. Interessierte sind übrigens herzlich willkommen: Junge Musikanten aus Lans, die ein Blasinstrument oder Schlagzeug spielen, können sich bei Elisabeth Knoflach unter info@olympia-tirol.at melden.
KINDERÜBERRASCHUNG
Auch die jungen Dorfbewohner bekamen ein spannendes Programm geliefert – Die Dorfbücherei Lans zeichnete sich für eine bunte Abwechslung verantwortlich, so freuten sich die Kids besonders über das bunte Kinderschminken (und auch so manch einer der Erwachsenen lief als Pirat, Prinzessin oder Schmetterling über das Festgelände). Auch die Fahrzeugschau der Feuerwehr rief Begeisterung hervor. Da durften die Kids sogar mitfahren und selbst mit dem Feuerwehrschlauch Wasser spritzen. Ein weiteres Highlight: Der Kinderradkurs und das Sportprogramm des Sportverein Lans. Der hat nämlich rechtzeitig zum Dorffest neue Rampen zum Biken auf der Wiese vor dem Oberländerhof fertiggestellt – erste Bike-Erfahrungen beim Radkurs waren der Auftakt für ein sportliches Beisammensein mit Seilziehen, Tischtennis und Slacklining. An dieser Stelle bedankt sich der Sportverein Lans bei der Tischlerei Falgschlunger für das Sponsoring der neuen Rampen.
GEMEINSAM STARK
Alles in allem war das Dorffest ein gelungenes Miteinander, eine freudige Belebung der Dorfmitte und eine schöne, gemeinsame Erinnerung, die auf eine baldige Wiederholung hofft. Denn die Lanser Vereine und Institutionen haben in den letzten Jahren mit dem Dorffest und dem Lanner Advent zwei schöne, gediegene, erfolgreiche Veranstaltungen etabliert, die immer wieder auf breite Zustimmung und vor allem viele Besucher trifft. Ein herzliches Dankeschön deswegen an dieser Stelle an alle Vereine und freiwilligen Helfer. Ein besonderer Dank auch an die Feuerwehr Lans, die sich um den Aufbau und den technischen Dienst während des Dorffests kümmerte.
2018-05-09T17:25:37+00:00